Segeln auf dem Ijsselmeer

Unser erster Segeltörn überhaupt war im September diesen Jahres auf dem Niederländischen IJselmeer. Das IJselmeer ist ein künstlich angelegter Binnensee mit Süßwasser, welcher an der Niederländischen Küste liegt. Die Wassertiefe beträgt an der tiefsten Stelle etwa sechs Meter. Das IJselmeer ist ungefähr 1000 Quadratkilometer groß und durch zwei Flüsse mit der Nordsee verbunden.

Gerade für Segler ist das IJselmeer als beliebter Urlaubsort bekannt, auch wenn sich die kühlen Temperaturen nicht gerade zum Schwimmen eignen. Wenn Du wissen möchtest, wie genau das Wetter am IJselmeer ist, dann ist ein Download einer Wetter-App die beste Option (gesponsert von Apalon). Die App zeigt direkt die Temperatur, die gefühlte Temperatur, Feuchtigkeit, Regen, Regenmenge und sogar die Windstärke an. Natürlich ist das Wetter vorherzusagen eine eigene Kunst für sich. Aber da alle App-Anbieter ihre Daten von den gleichen acht bis zehn internationalen und nationalen Wetterdiensten erhalten, sind die Voraussagen ziemlich genau.

Wir hatten während unseres Segeltörns im IJselmeer jedenfalls jede Menge Glück mit dem Wetter, wie man uns später sagte. Es war an fast jedem Tag sonnig und regnete kaum, dennoch hatten wir genügend Wind um unseren Törn zügig fortzusetzen.

Wir segelten mit der Firma Holland Sail und dem Segelschiff „Zeilschip Vertrouwen“ eine Woche lang über das IJselmeer. An manchen Tagen war der Wellengang so hoch, dass wir beinahe Schwindelanfälle bekamen, doch wir gewöhnten uns schnell an unsere schaukelnde Welt.

Nach diesem unglaublichen Segeltörn können wir nur sagen: Uns hat das Segelfieber gepackt! Wir freuen uns schon sehr auf unser nächstes Segelabenteuer.